Schlagwort: Innova

Frost Security – Stark gegen Hacks und Bots

Inzwischen ist der neue Server (geschützt von der mächtigen Frost Security) ein paar Tage online. Bots findet man so gut wie überall und Frost Security und auch Innova selbst interessiert es nicht, diese zu sperren. Wir bekamen aber, für was weiß ich, eine Sperre von immerhin einer Woche. Nun liebe Leute, die werden weder an der laggenden Frost Security noch an den Bots etwas machen; genau wie es wir und auch Spieler aus Russland gesagt haben. In diesem Sinne, feiere ich persönlich, jeden einzelnen Bot in Byalan, Toy Factory und auch überall anders. Bots an sich gab es immer, aber das Liebe Leute, ist peinlich für „Forst Security“, welches den einfachen Spielern nur Ärger bereitet (Lags /DC’s) und vor gar nichts schützt. Amen! :4:

Kritik? Nein, danke!

Wie bereits mehrfach erwähnt unterstützt RO-Help den Revo-Classic Server und den neuen Betreiber Innova, nach diversen Vorfällen, nicht mehr. Wir wurden gesperrt, Beträge im Forum gelöscht und klare Statements blieben aus. Wir haben mitbekommen, wie Leute aus dem Discord-Server entfernt worden sind, kritische Wertungen waren auf einmal weg. Gestern Abend gab es Kritik zum Upgrade-System. Diese war eigentlich ganz sachlich, heute morgen sah ich dann folgendes: Mitglied gesperrt, Beiträge gelöscht. So wird das gemacht! Ich erinnere Euch gerne daran, wie es teilweise im fRO-Forum abging. Es gab Kritik an Events, gegen GM‘s und gegen einige Updates. Gab es wirklich Sperren? Vielleicht, wenn man wirklich beleidigend wurde, aber sonst gab es dort keine Sperren. Bis zum Schluss hatte ich als Community Helper selber Moderations-Rechte im fRO-Forum, ich wäre aber nie auf die Idee gekommen jemanden wegen Kritik zu sperren oder Beiträge zu löschen. Neuer Server, neue Regeln, neues Land, aber mal ehrlich…wundert es Euch? Wenn ihr das ok findet, ok…dann ist diese Seite hier nichts für Euch, alle anderen sind hier herzlich willkommen :10:

RO-Help.de

Gravity auf der Gamescom 2019?

Die Gamescom in Köln ist eine der größten Videospiele-Messen der Welt. In diesem Jahr hat Gravity selber einen kleinen Ausblick auf Ihre Pläne herausgegeben. Die wichtigste News ist wohl, das Gravity Ragnarok M: Eternal Love nach Europa bringt. Das Spiel kann sogar schon im Appstore (Android/Apple) vorgemerkt werden. Ein genaueres Datum wurde dabei jedoch nicht erwähnt. Wen es interessiert kann sich hier dafür anmelden: https://romeleu.com Der Einzugbereich dafür ist die Türkei, Russland und natürlich auch Europa. Dabei werden folgende Sprachen unterstützt: Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch, Deutsch, Französisch und Türkisch.

Der gigantische, weltweite Erfolg von Ragnarok M: Eternal Love musste natürlich erwähnt werden. Dabei scheint Innova selber, zumindest mit dieser Version, nichts am Hut zu haben. :4:

Aber auch der Relaunch von Ragnarök Online durch den neuen Publisher Innova wurde dabei erwähnt. Die Open Beta startet demnach am 4. September 2019. Yoshinori Kitamura hofft, das die Marke Ragnarök Online in Europa dadurch neuen Schwung bekommt *hust*. Der Videospielmarkt in Europa sei sehr groß und auch Gravity nimmt diesen Markt sehr ernst, wie man ja schon in der Vergangenheit schon häufig gesehen hat. :5:

Was für eine tolle,neue Version Ragnarök Europe jedoch bekommt, ist dabei wohl allen Recht. Den Spielern nicht zwangsläufig, aber die haben ja, wenn sie auf einem offiziellen Server spielen wollen, keine andere Wahl. Hauptsache am Ende des Tages stimmt das Geld: Denkt an die Worte, wenn Eure Waffe von 0 auf +1 kaputt geht – „Mist, hätte ich mir mal lieber Metalle aus dem iShop gekauft!“ :leck:

In diesem Sinne, die „Won“ hätte sich Gravity Inc. für den Flug, Präsentation und allem sparen können.

Quelle: BusinessWire